ILLIES erfüllt die Anforderungen der Textilindustrie in Südostasien und erweitert seine Dienstleistungen in Vietnam

Nach zwei Jahren erfolgreicher Tätigkeit erweitert ILLIES sein Dienstleistungsangebot in Vietnam.

Im Laufe des Jahres 2017 wurde die Grundfläche der Service Station in Ho-Chi-Minh- Stadt auf 600 m² verdoppelt. Dies ermöglichte die Aufnahme einer ständig wachsenden Anzahl von Servicemitarbeitern und die Vergrößerung des Ersatzteillagers für die ILLIES Industriepartner KARL MAYER, OERLIKON, ITEMA, TERROT und THIES.

Die Möglichkeit, Serviceleistungen und Ersatzteile vor Ort mit kurzer Reaktionszeit und in lokaler Währung anbieten zu können, wurde von Anfang an seitens vietnamesischer und ausländischer Investoren hochgeschätzt. Heute erfüllt ILLIES die Anforderungen seiner Kunden mit einem Team von mehr als 20 Spezialisten. Neben der Installation neuer Maschinen, Wartungs- und Reparaturarbeiten für Maschinen und Komponenten hat ILLIES seine Dienstleistungen erfolgreich ausgebaut und kann nun auch Verbrauchsmaterialien ab Lager anbieten.

Empfindliche elektronische Bauteile werden in einem klimatisierten Lager in der Service Station gelagert. Darüber hinaus beherbergt diese auch einen Werkstattbereich, der mit hochentwickelten elektronischen und mechanischen Werkzeugen ausgestattet ist. Die umfassende Ausstattung ermöglicht es den ILLIES-Ingenieuren, regelmäßige Wartungs- und Reparaturarbeiten an Maschinenteilen durchzuführen, die sonst bei den Kunden in dieser Form nicht möglich wären.

Ab Februar 2018 wird ILLIES seine Kooperation mit GRAF, ein Unternehmen der Rieter Components, aufnehmen, das Garnituren und Kämme für die Kurzstapelspinnerei liefert. Dank dieser Diversifizierung kann ILLIES umfangreiche Dienstleistungen vom Spinnprozess bis zur Veredelung von Textilien erbringen.

 

Bilder: ILLIES ENGINEERING (VIETNAM)


Einführung von KARL MAYER Workshop in Vietnam als Teil der Dienstleistungen

Im November 2017 startete ILLIES den ersten KARL MAYER Workshop in Vietnam mit einer offiziellen Eröffnungsfeier. ILLIES und die Vertreter von KARL MAYER, Robert Kuna, Wu Chun Yan und Eddy Ho, begrüßten die Teilnehmer des Workshops sowie geschätzte Kunden aus Hanoi und Ho Chi Minh Stadt, die ebenfalls an der Veranstaltung teilnahmen.

Mit den zunehmenden Verkäufen von Kettenwirkmaschinen auf dem Vietnamesischen Markt betonte Christoph Peters, Senior Vice President und General Direktor von ILLIES Vietnam, die Bedeutung von produktbezogenen Workshops. "Dieser Service wurde speziell für das technische Personal unserer Kunden entwickelt, um dieses bereits vor Ankunft der Maschine im Werk zu schulen und so eine problemlose Inbetriebnahme und effiziente Produktionszeit zu gewährleisten", sagte er.

Rainer Müller, KARL MAYER Sales Direktor für Asien, bestätigte es sei wichtig "den vietnamesischen Modernisierungs- und Expansionsprozess nicht nur mit High-Tech-Maschinen zu unterstützen, sondern auch mit dem nötigen Know-how."

Der einwöchige Kurs, der etwa zehn Mal pro Jahr in Englisch, Vietnamesisch und Chinesisch angeboten wird, fokussiert sich auf:

  • Einführung von "Maschenbildung“ Kettwirkerei,
  • Tricot Maschinenstruktur, technische Merkmale,
  • Funktion und Erklärung der Bewegungen der Strickelemente und deren Synchronisation mit Hilfe von Kettengliedern,
  • Erläuterung des KARL MAYER Command Systems (KAMCOS) im Detail und praktische Übungen jedes Teilnehmers.

 

Plan für KARL MAYER Workshops 2018 in Vietnam:

März 2018 

12.03.2018 - 16.03.2018

19.03.2018 - 24.03.2018

26.03.2018 - 30.03.2018

Juli 2018

09.07.2018 - 13.07.2018

16.07.2018 - 20.07.2018

23.07.2018 - 27.07.2018

November 2018

12.11.2018 - 16.11.2018

19.11.2018 - 23.11.2018

26.11.2018 - 30.11.2018

 

Wenn Sie sich für den KARL MAYER Workshop in Ho Chi Minh Stadt registrieren möchten, schicken Sie bitte eine E-Mail an: KarlMayer_Workshop_Vietnamilliescom.